Doom 64 Neuauflage veröffentlicht

Seit ein paar Tagen ist die Doom 64 Neuauflage zu haben. Das inzwischen auch schon 23 Jahre alte Spiel Doom 64 erschien in den 90ern exklusiv für das Nintendo 64. Besondere Aufwerksamkeit bekam das Spiel damals nicht. Das lag vielleicht auch daran, dass die optischen Unterschiede zu den beiden Doom-Teilen auf dem PC eher überschaubar waren.

Die Story von Doom 64 schließt nahtlos an das Vorgängerspiel ein. Es ist quasi das „wirkliche Doom 3“. Nachdem man am Ende von Doom 2 dachte, der Spuk wäre vorbei und man hat aufgeräumt, stellt sich heraus, dass man wohl falsch lag. Ein Monster namens Mother Demon hat überlebt und eine ganze Monsterarmee zurückgebracht. Es wartet wieder Arbeit, Marine.

Die jetzt veröffentlichte Neuauflage stammt von den Nightdive Studios. Grafisch hat man nicht wirklich viel geändert. Die Kanten wirken schärfer und die Texturen flimmern beim zoomen nicht mehr so, wie noch beim Nintendo 64. Die Texturen und zweidimensionalen Sprites entsprechen denen des Originals. Dass die Kanten nun schärfer wirken liegt an der höheren Auflösung. Der Spieler hat zudem einige wenige Optionen an der Grafik zu rütteln. So lässt sich unter anderem die Kantenglättung und die Helligkeit einstellen. Das Spiel läuft übrigens, entsprechende PC Hardware oder Konsole natürlich vorausgesetzt, mit 60 fps.

Ein nettes Feature ist, dass man die Tastenbelegung ändern kann. Braucht es das aber unbedingt? Nicht wirklich. Für erfahrene Doom-Spieler eigentlich gleich zweimal nicht. Interessanter und nutzlicher ist da schon die Quicksave-Funktion. Interessant auch, dass man wieder umfangreiche Cheat-Optionen hat. Auch wenn das Spiel für das N64 ursprünglich nicht von id Software sondern von Midway entwickelt wurde, ist es sehr nah an Doom 1 und Doom 2. Die Bewegungsfähigkeit ist auch in der Neuauflage im Vergleich zu aktuellen Shootern ungewohnt eingeschränkt. Springen, ducken, nach oben oder unten schauen gibt es alles nicht. Braucht es bei Doom aber auch nicht.

Dann gibt es da aber doch noch eine Neuerung, welche man unbedingt erwähnen muss: Eine neue Episode mit neuen Levels. Diese neue Episode setzt das Spiel fort, nachdem man Mother Demon gezeigt hat wie die BFG9000 funktioniert.

Doom 64 funktioniert auch im Jahr 2020 noch erstklassig. Wer das Spiel damals auf dem Nintendo 64 verpasst hat oder seine Skills wieder auffrischen will, kann bedenkenlos die paar Euro investieren. Auf Steam ist das Spiel für schon 5 Euro zu bekommen. Doom 64 gibt es für den PC, PS4, Xbox One und die Nintendo Switch.

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.