Newcomer wird neuer Tetris-Weltmeister

Die letzten Tetris-Weltmeisterschaften waren eine ziemlich eintönige Sache. Sieben der neun letzten Meisterschaften hat der amtierende Weltmeister Jonas Neubauer für sich entscheiden können. Nebenbei hatte sich der 37-jährige Profispieler aus den USA letztes Jahr auch einen Weltrekord geangelt. Er erreichte in einer Minute und 57 Sekunden ganze 300.000 Punkte. Soviel wie noch kein anderer Spieler in dieser Zeit vor ihm. Inzwischen wurde der Rekord allerdings schon wieder übertroffen.

Gespielt wird übrigens nicht etwa die Urversion von Tetris, die hierzulande vor allem für den IBM kompatiblen PC verbreitet war und von Andromeda vertrieben wurde, sondern die Tetris-Version für das Nintendo Entertainment System. Diese Version wird auch nicht emuliert, sondern es wird an einem originalen NES mit den normalen NES Controllern gespielt.

Am Wochenende trafen sich in Portland die besten Tetris-Spieler um den neuen Weltmeister auszumachen. Für Neubauer wäre es der fünfte Titel in Serie geworden, allerdings nahm ihm ein Newcomer den Titel. Der 16-jährige Joseph Saelee war bisher noch nicht auf der internationalen Tetris-Bühne ins Rampenlicht getreten, wusste aber gleich mit seinem Können zu beeindrucken. Allein schon, dass es Joseph Saelee als Newcomer bis ins Finale geschafft hat, ist eine kleine Sensation. Damit allerdings nicht genug. Im Finale traf er auf Jonas Neubauer, welchen er dann ebenfalls nach Spielen 3:0 bezwang. Neubauer gratulierte dem Gewinner gleich nach dem entscheidenden Duell.

Joseph Saelee sicherte sich mit dem Sieg bei der neunten Tetris-Weltmeisterschaft ein Preisgeld von 1000 US-Dollar. Interessant ist übrigens auch, dass es Tetris für das NES schon lange nicht mehr in den Läden zu kaufen gab, als Saelee das Licht der Welt erblickte. Auf YouTube gibt es ein Video des finalen Duells zu bestaunen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*