Wet Dreams Don’t Dry – Larry Laffer ist wieder auf der Pirsch

Die Leisure Suit Larry-Spielereihe gehört zu jenen Spielen, die natürlich keiner je gespielt hat, dennoch komischerweise jeder kennt. Geht uns natürlich genau so. Böse Zungen behaupten zwar, man findet auf PlayerOne.de auf die Komplettlösung zu Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards, Leisure Suit Larry 2 – Goes Looking for Love (In Several Wrong Places) und Leisure Suit Larry Reloaded, bewiesen ist da aber noch lange nichts. Leisure Suit Larry Reloaded war übrigens das letzte Lebenszeichen von unserem Freund im weißen Anzug, welches vor etwa fünf Jahren erschienen ist. Damals hatte auch Al Lowe seine Finger im Spiel. Seitdem war es eher ruhig um Larry, was sich jetzt aber wieder ändert.

Noch in diesem Jahr soll ein neues Spiel mit unserem Helden Larry Laffer [Anmerkung der Redaktion: Streichen!] erschienen. Der Titel des Point-and-Click Adventures soll Leisure Suit Larry: Wet Dreams Don’t Dry lauten. Ein Titel der irgendwie nicht so recht zu unseren Erinnerungen an Larry Laffer und Al Lowe passen will. Aber gut, schauen wir weiter.

Nachdem Leisure Suit Larry Reloaded ein Remake des 1987 erschienen ersten Teils der Serie war, handelt es sich bei Wet Dreams Don’t Dry um ein neues Abenteuer. Al Lowe hat allerdings nichts damit zu tun. Schade eigentlich. So hat sein Humor die Spieleserie doch maßgeblich geprägt. Laut Beschreibung verschlägt es Larry nach einer durchzechten Nacht (wie auch immer) vom Ende der 80er direkt ins 21. Jahrhundert. Was er da genau getrunken hat würde uns eigentlich schon interessieren. Larry ist allerdings etwas in den 80ern hängen geblieben und hat seine Probleme mit der modernen Zeit. Das hindert ihn natürlich nicht daran, ein Auge auf Faith, die Assistentin des Bosses von Prune, einem weltweit erfolgreichen Technologieunternehmen, zu werfen. Neben Faith gibt es natürlich auch noch diverse weitere, nennen wir es Nebenschauplätze. Um im 21. Jahrhundert bei Frauen erfolgreich zu sein muss Larry die angesagte Timber-App nutzen und ein paar Bilder auf Instacrap ansehen. Ist jemand von der Story überzeugt? Wir nicht wirklich, aber schauen wir, was es sonst noch gibt.

Die Entwickler von Wet Dreams Don’t Dry namens Crazy Bunch geben übrigens an, dass man den Geist der vorherigen Spiele der Serie erhalten möchte. Klingt ja immerhin nicht so schlecht. Werfen wir also einen Blick auf die bisher verfügbaren Screenshots. Diese findet man unter anderem hier auf Steam, wo man das Spiel auch bereits vorbestellen kann. Laut Steam soll der Titel etwa 30 Euro kosten. Vorbesteller bekommen etwa fünf Euro Rabatt. Neben 30 handgezeichneten Charakteren mit welchen man interagieren kann, soll das Spiel zudem auch 30 Schauplätze bieten, welche besucht werden wollen.

Beim betrachten der Screenshots fällt uns zuerst auf, dass es Lefty’s Bar wohl bis ins 21. Jahrhundert geschafft hat und noch immer existiert. Wie auch immer der Besitzer der Spelunke das geschafft haben mag. Renoviert wurde nicht wirklich, denn der Elchkopf an der Wand und das Bild über der Bar kommen uns irgendwie aus dem Jahr 1987 bekannt vor. Some things never change. Insgesamt ist die Grafik eher etwas Comic-mäßig gehalten und Larry scheint stark gewachsen zu sein. Nun gut, in all den Jahren kann das schon passieren. Ein Larry Laffer den man auf den ersten Blick als solchen ausmachen kann, wäre uns dennoch lieber gewesen. Die Grafik überzeugt uns leider auch nicht wirklich, soweit man das an den Screenshots ausmachen kann. Sie erinnert mehr an ein Spiel für Kinder als an einen neuen Teil von Leisure Suit Larry. Der Charme der alten Spiele scheint hier ein wenig auf der Strecke geblieben zu sein. Immerhin ist die Grafik des Spiels zweidimensional und man hat sich nicht auf 3D Experimente eingelassen.

Knifflige Rätsel soll es natürlich auch geben. Zudem muss man sich nicht an einen linearen Ablauf durch das Spiel halten, sondern kann oftmals entscheiden, was man als nächstes angeht. Gesteuert wird Larry nicht über einen Katalog an Verben, die sich am unteren Spielfeldrand befinden. Stattdessen ist der Mauszeiger an sich ein Universalwerkzeug.

Erscheinen soll Leisure Suit Larry: Wet Dreams Don’t Dry im Herbst diesen Jahres für den PC und Mac. Bis zum geplanten Release des Titels sind also noch ein paar Tage hin. Formulieren wir es mal so. Wir erwarten mal nicht zu viel und lassen uns dann gerne positiv überraschen, sobald Leisure Suit Larry: Wet Dreams Don’t Dry fertig ist und gespielt werden kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*