Drei Dokus über den Amiga, Atari und Nintendo kostenlos schauen

In der Mediathek des ZDF kann man aktuell drei Dokumentationen über den Commodore Amiga, über Atari und Nintendo kostenlos anschauen.

Bei der Dokumentation mit dem Titel „Atari: Game Over“ wird der Legende der auf einer Mülldeponie in New Mexico vergrabenen Kopien des Spiels E.T. – Der Außerirdische nachgegangen. Darüber hinaus wird auf die goldene Ära der Videospiele in der 1980er Jahren eingegangen und diverse Akteure der damaligen Zeit werden interviewt. Unter anderem kommt auch der Programmierer von E.T. – Der Außerirdische zu Wort.

Die Doku namens „Die Amiga-Story“ befasst sich dagegen mit dem Commodore Amiga. Die beiden Filmemacher Anthony und Nicola Caulfield haben bereits zuvor mit „Väter der Pixelmonster“ eine bekannte Dokumenation über die britische Videospiel-Branche gemacht.

Die dritte Doku im Bunde mit dem Namen „Die Nintendo-Story“ befasst sich hingegen mit dem Wandel der japanischen Firma Nintendo vom Hersteller von Spielkarten und Spielzeug zu einem der größten Anbieter von Videospielen.

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*