Retrokompott

Mit dem Retrokompott zurück in die 80er. Eigentlich schon länger mal davon auf Facebook oder anderen Untiefen des Internets davon gelesen gehabt, aber nie reingehört. War wohl ein Fehler, wie sich inzwischen gezeigt hat, denn de Podcast ist echt nicht schlecht. Ideal geeignet für längere Autofahrten, Flüge, Bahnfahrten […]. Eben einfach empfehlenswert.

Die Themen des Podcasts sind dabei wild gemixt und pro Podcast wird auch nicht nur unbedingt ein Thema sondern meist gleich eine ganze Serien an Themen behandelt, die aber dennoch irgendwie miteinander verbandelt sind. Was auch gesagt werden muss: Die Podcasts sind echt irre lang. Fünf Stunden sind da keine Seltenheit. Dabei ist dennoch aber keine Minute langweilig und der Podcast wird auch nicht irgendwie künstlich in die Länge gezogen. Manchmal gibt es eben einfach Dinge über die man etwas weiter ausholen muss ;).

Zudem wissen die Interviews zu gefallen, welche in den Podcast einfliesen und an sich eigentlich schon wieder die Podcastlänge anderer Podcasts erreichen. Mit dabei sind bei den Interviews unter anderem Szenegrößen wie Petro Tyschtschenko oder Heinrich Lehnhardt. Wer daher noch nicht in den Retrokompott reingehört hat, dem wird dies wärmstens empfohlen. Heute ist Folge 45 des Podcasts erschienen. Die neueste Folge, sowie natürlich auch alle älteren Folgen, lassen sich über die Website des Retrokompott herunterladen.

2 Kommentare

  1. Kannte den Podcast bisher auch noch nicht. Klingt aber sehr interessant, was ich beim kurzen reinhören so vernommen habe. Danke für den Tipp!

Kommentar verfassen