Thimbleweed Park: Entwicklung macht Fortschritte

Thimbleweed Park, das über Kickstarter finanzierten Adventure von Ron Gilbert hat laut dem Dev-Blog der offiziellen Website inzwischen einiges an Fortschritten gemacht. So wurde vor ein paar Tagen beispielsweise das Tutorial des Spiels vergestellt und auch das Bug-Barometer hat die Anzahl von null kritischen Bugs erreicht. Was natürlich nicht heißt, dass das Spiel keine Fehler mehr hat. Es gibt nur im Moment nichts kritisches mehr das unbedingt behoben werden müsste. Das Tutorial soll übrigens nur dann zum Einsatz kommen, wenn man den leichten Modus wählt. Will man Thimbleweed Park auf die harte Tour erleben und wählt den schweren Modus, bekommt man das Tutorial, welches die Grundzüge eines Point and Click Adventures erklärt nicht zu sehen. Bereits vor ein paar Monaten wurde das Spiel als ‚Content complete‘ gemeldet. Das heißt laut den Entwicklern, dass alle Animationen, Puzzles, Musik usw. vollständig ins Spiel eingebaut sind. Zudem sind seit Ende Oktober auch sämtliche Texte des Spiels fertig und integriert. Entsprechend kann man durchaus behaupten, dass das Spiel ordentliche Fortschritte macht. Es gibt mittlerweile auch ganz nette Merchandise Artikel zu Thimbleweed Park, wie dieses T-Shirt hier. Den aktuellen Trailer von Thimbleweed Park sollte man auch auf keinen Fall verpassen. Das Spiel soll im Frühjahr 2017 zunächst für Windows, den Mac und Linux erscheinen. Weitere Plattformen sollen folgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen