Neue Sega Mega Drive Classic Game Console

Nach dem NES Mini wurde nun mit der Sega Mega Drive Classic Game Console ein weitere Neuauflage einer Retrokonsole angekündigt. Die Sega Konsole soll passend zum 25. Geburtstag der einstigen Sega-Ikone Sonic the Hedgehog im Oktober diesen Jahres erscheinen. Auf den ersten Blick scheint der Sega Mega Drive Classic einiges zu bieten.

Ganze 80 vorinstallierte Spiele bringt die Neuauflage von Haus aus mit sich und zudem auch noch die Möglichkeit, die alten Cartridges abspielen können. Das Gerät scheint also dem Konkurrenzprodukt von Nintendo um Längen überlegen zu sein. Leider ist dem auf den zweiten Blick nicht ganz so.

So wird die Sega Mega Drive Classic Konsole nicht etwa von Sega, sondern von der chinesischen Firma At Games gefertigt. Nintendo hingegen baut sein NES Mini selbst. Zudem handelt es sich bei der Konsole lediglich um eine Neuauflage eines Systems, welches At Games schon seit einiger Zeit unter Lizenz fertigt. Gegenüber den letzten Variante scheint sich lediglich die Anzahl der inkludierten Spiele erhöht zu haben. Zudem wird At Games auch eine tragbare Version des Mega Drives ab Oktober im Handel zu haben sein:  Der Sega Mega Drive Ultimate Portable Game Player. Dieser schluckt keine originalen Cartridges, lässt sich dafür aber mit SD-Karten bestücken.

Auch sollte man die Aussage, mit den 80 vorinstallierten Spiele nicht ganz so eng nehmen. Zwar kommt dies Konsole mit 80 Spielen, allerdings sind nur etwa die Hälfte davon wirkliche Klassiker vom Mega Drive. Bei den anderen Spielen handelt es sich um diverse kleine unbekannte Spielchen, welche wahrscheinlich eher weniger interessant sind und die Anzahl der vorinstallierten Spiele künstlich nach oben treiben. Dennoch sind einige Hits vom Mega Drive enthalten, wie z.B. Columns, Altered Beast, Golden Axe I-III, Sonic the Hedgehog I & II oder Alex Kidd in the Enchanted Castle.

Zudem handelt es sich bei der Sega Mega Drive Classic Konsole nicht wie beim NES Mini vermutet wird um einen Hardwarenachbau, sondern die Spiele werden emuliert. Ebenso bietet die Konsole keinen HDMI Ausgang sondern muss über ein AV-Kabel an den Fernseher angeschlossen werden. Zudem halten sich hartnäckig Berichte über ältere Versionen der Konsole, welche von Sound-Problemen und Steuerungsproblemen mit dem Controller handeln. Ob die Konsole also wirklich dem NES Mini Paroli bieten kann, scheint mehr als fraglich. Der Preis der Konsole wird bei rund 60 Euro erwartet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen