Duck Hunt in 3D für die Oculus Rift

Duck Hunt für das Nintendo Entertainment System wird vielen noch in Erinnerung sein. Wann wurde man sonst auf der Jagd schon einmal von seinem eigenen Hund verspottet? Auch der Entwickler Joseph Delgado hatte da wohl noch eine Rechnung mit seinem Jagdhund offen. Delgado programmierte das Spiel innerhalb von 24 Stunden im Rahmen des Global Game Jam 2016 von Grund auf neu. Das besondere daran: Das Spiel läuft nun Dank der Oculus Rift komplett dreidimensional.

Delgado nutze dabei die Sprites des Originalspiels von 1984 und konvertierte sie in Voxels. Zudem wurde eine 360-Grad-Ansicht erschaffen, dank welcher sich der Spieler umsehen kann. Man muss also in dieser Version von Duck Hunt in allen vier Himmelsrichtungen nach Kanonenfutter ausschau halten. Damit allerdings noch nicht genug. Auch der gute alte NES Zapper wurde modifiziert, so dass er mit dem neuen Spiel zusammen verwendet werden kann.

Klingt also nach der ultimativen Duck Hunt-Version. Begutachten kann man diese neue Interpretation von Duck Hunt in diesem YouTube Video. Leider ist das Spiel nicht frei verfügbar und selbst wenn dem so wäre: Die Besitzer einer Oculus Rift dürften sich aktuell zumindest noch ziemlich in Grenzen halten. Auch muss die NES Light Gun modifiziert werden, um für das Spiel nutzbar zu sein. Dennoch eine ziemlich coole Demo, die zeigt, was man mit 8-Bit Klassikern alles anstellen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen