Castlevania: Spectral Interlude

Bei Castlevania: Spectral Interlude handelt es sich um einen Homebrew, welcher Konami’s Spieleserie auf den Sinclair ZX Spectrum bringt. Eigentlich war geplant, dass das Spiel ein Demake von Castlevania II: Simon’s Quest wird. Letzten Endes wurde es dann doch ein eigenes Spiel für den Sinclair ZX – Was natürlich auch nicht schlecht ist.

Auch die Eckdaten des Spiels wissen durchaus zu beeindrucken. Insgesamt bietet Castlevania: Spectral Interlude dem Spieler mehr als 150 Bildschirmabschnitte zu erkunden. Mit dabei auch diverse versteckte Räume. Zudem gibt es zehn verschiedene Gegnerklassen und diverse Endbosse. Wie von Castlevania gewohnt gibt es natürlich auch wieder diverse Upgrades und zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade. Auch nett ist der Soundtrack, welcher insgesamt zwölf verschiedene Songs umfasst.

Natürlich kann sich auch die Grafik durchaus sehen lassen, wobei man das eben relativ sehen muss. Immerhin war die Markteinführung des Sinclair ZX Spectrum im Jahr 1982 und die grafischen Möglichkeiten des Geräts sind entsprechend beschränkt. Unter diesen Rahmenbedingungen gesehen ist die Grafik allerdings sehr hübsch geworden und erinnert sofort an anderen Teile der Castlevania-Serie.

Insgesamt betrachtet steckt also sehr viel Arbeit in Castlevania: Spectral Interlude und das Ergebnis weiß durchaus zu überzeugen. Ein Video, welches Szenen aus dem Spiel zeigt, findet sich hier. Zudem ist positiv zu erwähnen, dass man das Spiel kostenlos herunterladen und auf seinem ZX Spectrum spielen kann. Alternativ lässt sich das Spiel natürlich auch über einen entsprechenden Emulator spielen, falls man nicht Besitzer eines ZX Spectrum ist. Die offizielle Seite des Projekts, wo man neben dem Download auch noch diverse weitere Informationen sowie Screenshots findet, erreicht man über den folgenden Link.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen