Nintendo patentiert Emulator für andere Hardware

Ein von Nintendo eingereichtes Patent beschreibt einen Emulator, welcher unter anderem auf Inflight-Systemen im Flugzeug oder Mobiltelefonen laufen soll. Dabei ist Nintendo eigentlich dafür bekannt, dass man Nintendo-Spiele nur auf hauseigener Hardware haben möchte. Emulation auf anderen Systemen ist also nicht gerne gesehen. Das eingereichte Patent ist genau genommen die Aktualisierung eines etwas älteren Patents, daher ist die Idee wohl nicht ganz neu. Dennoch ist es interessant zu sehen, dass man auch bei Nintendo sich offenbar Gedanken darüber macht, die eigenen Spielen auf neuen Platformen anbieten zu können. Ob das etwas mit den eher schleppenden Verkäufen der eigenen Hardware zu tun hat bleibt dabei offen.

Das Patent spricht direkt die Emulation von Titeln an und soll es möglichen, jene Titel auf anderer Hardware lauffähig zu machen, also auch ohne die Unsprungskonsole selbst oder die entsprechenden Spielecartridges. An sich nichts Neues, da es bereits viele inoffizielle Emulatoren für eine Vielzahl von Nintendo-Konsolen gibt. Dieses Patent hingegen offenbart Nintendo’s eigene Pläne, Software unter Lizenz auch auf anderen Systemen als den eigenen lauffähig zu machen. Ein echtes Novum.

Nintendo bietet bereits diverse emulierte Softwaretitel für die eigenen Konsolen an. So gibt eine Vielzahl an SNES-, NES- und Game Boy-Spielen, welche auf der Nintendo Wii, der Wii U oder dem 3DS emuliert werden können. Das Patent würde folglich die Reihe der Geräte auf denen man Nintendo-Titel emulieren kann verbreitern. Somit wäre es praktisch auch vorstellbar, Nintendo-Spiele wie Donkey Kong oder Super Mario Bros. auch auf dem Smartphone spielen zu können. Ein Wunsch, der von vielen Fans dieser Titel schon lange gehegt wird. Das komplette Patent kann man sich hier durchlesen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen