Atari: Game Over – E.T. Doku ab sofort verfügbar

Die Dokumentation über eine der größten Videospielelegenden Atari: Game Over ist fertiggestellt und kann ab sofort angesehen werden. Die Dokumentation befasst sich mit der Suche nach den 1983 auf einer Müllkippe in New Mexio verscharrten unverkäuflichen Kopien des Videospiels E.T. – Der Außerirdische. Die Idee, nach den damals vergrabenen Kopien von E.T. – Der Außerirdische zu suchen nahm erst richtig fahrt auf, nachdem sich Microsoft engagierte und die Aktion unterstützte. Nachdem die bürokratischen Schranken überwunden waren und man alle Genehmigungen hatte um auf der Müllkippe nach den Videospiele graben zu dürfen, wurde man auch tatsächlich fündig. Damit war eines der größten Mysterien der Videospielgeschichte ihres Mythos beraubt. Einige der gefundenen Spiele und Verpackungen wurden in letzter Zeit bereits als Sammlerstücke über Ebay verkauft.

Die bei der Suche nach dem Mythos um E.T. entstandene Dokumentation Atari: Game Over zeigt dabei nicht nur die Jagd nach den verschollenen Kopien des Spiels, sondern widmet sich darüber hinaus auf der goldenen Ära der Videospiele. Deren Ende wurde jäh durch Spiele wie besagtes E.T. – Der Außerirdische eingeleitet, die sich aufgrund der mangelnden Qualität der Titel schnell als Ladenhüter entpuppten. Also Folge dessen blieb man auf unzähligen Kopien der Spiele sitzen, welche unverkäuflich waren. Zudem gilt E.T. auch als eines der Spiele, welche den Abstieg von Atari eingeleitet haben. Anschauen kann man sich die Dokumentation Atari: Game Over kostenlos auf der Xbox One, der Xbox 360, sowie allen Geräten mit XBox Video. Den Trailer zu Atari: Game Over findet man auch auf YouTube.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen