Ron Gilbert: Neues klassisches Adventure Thimbleweed Park

Welcome back to 1987: Unter diesem Motto wollen Ron Gilbert und Gary Winnick ein neues Adventure namens Thimbleweed Park veröffentlichen, welches stark an den ersten Teil von Maniac Mansion aus besagtem Jahr angelehnt ist. Ron Gilbert und Gary Winnick haben unter anderem bereits bei diversen LucasArts-Adventures wie The Secret of Monkey Island mitgewirkt. Beide waren auch maßgeblich am ersten Teil von Maniac Mansion beteiligt. Gary Winnick hat darüber hinaus auch an Spielen wie Zak McKracken, Loom und Indiana Jones and the Last Crusade mitgewirkt. Ihr neues Adventure, Thimbleweed Park, soll über Kickstarter finanziert werden. Wie bei solchen Finanzierungen über Kickstarter üblich erhält man je nach Höhe seiner Spende entsprechende Goodies bis hin zu einem Platz im Spiel.

Dabei weisen die Entwickler explizit darauf hin, dass dieses Adventure ganz im klassischen Stil der Point-and-Click-Adventures gehalten sein wird. Folglich wird auch die Steuerung des Spiels wieder über das bereits aus der SCUMM Engine bekannte Verben-System funktionieren. Zudem wird das Spiel über eine der damaligen Zeit angepasste Grafik verfügen, die sich in der Tat stark an jeder von Maniac Mansion orientiert.

Im Spiel selbst geht es darum, in Thimbleweed Park, einer heruntergekommen Stadt am Rande eines Highways, mit den beiden etwas abgewrackten Detektiven den Mord an einer unbekannten Person zu klären, die in einem Bach vor den Toren der Stadt gefunden wurde.  Darüber hinaus gibt es mit Ransome the Clown, Delores und Franklin drei weitere ebenfalls spielbare Charaktere, zwischen denen man im Spiel hin und her schalten kann. Ganz wie in Maniac Mansion eben.

Die Entwicklung von Thimbleweed Park wollen Ron Gilbert und Gary Winnick innerhalb von 18 Monaten erfolgreich beenden. Dabei soll sich Ron primär um die Programmierung kümmern, während Gary’s Fokus auf der Gestaltung des Spiels liegt. Die beiden werden zudem von einem weiteren Programmierer und einem Musiker unterstützt. Um das Projekt finanzieren zu können, möchte man daher 375,000$ einsammeln und hat sich dafür bis zum 18. Dezember 2014 Zeit geben. Das heißt, aktuell sind noch 29 Tage Zeit um die Finanzierung sicher zu stellen. Dabei hat man jetzt bereits rund 125.000$ zur Finanzierung von Thimbleweed Park eingesammelt. Es sieht also ganz danach aus, als könnte man in Kürze bereits mit einer erfolgreichen Finanzierung rechnen.

Alle weiteren Details, die Informationen, wie ihr die Entwickler finanziell unterstützen könnt etc., findet ihr auf der Kickstarter-Seite des Projekts. Dort gibt es neben einigen Screenshots auch einen Trailer zu sehen, welcher schon diverse Szenen aus dem Spiel zeigt. Bis bald in Thimbleweed Park.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen