Amiga mittels Amiga Forever in Chrome emulieren

Der Softwarehersteller Cloanto, welcher durch seine Amiga Forever genannten Emulator-Packages sich einen gewissen Namen gemacht hat, bringt nun gemeinsam mit Google den Universal Amiga Emulator, oftmals auch nur UAE genannt, in den Browser Chrome. Dabei ist es egal ob Chrome auf Windows, Linux oder Mac OS X läuft. Im Webstore von Chrome kann man für nicht einmal einen Euro die Amiga Forever Essentials kaufen. Enthalten sind die lizensierten Kickstart-ROMs in den Versionen 1.2, 1.3 und 2.04. Damit kann man dann eigene Diskettenabbilder im ADF-Format in den Emulator laden und folglich somit Amiga-Klassiker zocken.

Ob es nun der Weisheit letzter Schluß ist, einen Amiga im Browser emulieren zu können oder nicht – Es gibt durchaus auch komfortablere und schnellere Möglichkeiten die guten alten Amiga Games zu zocken. Bei Cloanto auf der Website kann man sich auch eine der „normalen“ Versionen von Amiga Forever kaufen und ganz normal in Windows starten. Damit kann man dann ebenfalls seine ADF-Diskettenabbilder laden und drauf loszocken. Dabei muss man allerdings etwas achtgeben, da es mehrere Versionen von Amiga Forever gibt, welche sich im Umfang des gelieferten Pakets, sowie natürlich auch im Preis unterscheiden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen