Videogames

Thimbleweed Park – Finanzierung läuft 1a

30. November 2014 PlayerOne 0

Nach der Ankündigung des neuen Adventures Thimbleweed Park von Ron Gilbert und Gary Winnick ist die Frage inzwischen nicht mehr, ob das über Kickstarter finanzierte Projekt genügend Geld für eine erfolgreiche Finanzierung einsammelt, sondern wie viel Geld ingesamt zusammen kommt und wie viele zusätzliche Features und Gimmick damit erstellt werden können. Das ursprünglich gesetzte Ziel von 375.000 Dollar, welches man für die Entwicklung von Thimbleweed Park einsammeln wollte, hat das Projekt schon lange passiert. Das heißt die eigentlich Finanzierung des Entwicklung ist soweit gesichert. Ron Gilbert und Gary Winnick haben nun einige Details darüber veröffentlicht, welche zusätzlichen Features das Spiel bekommt, je nachdem, wie viel Geld nun überhalb der magischen 375.000 Dollar noch zusätzlich zusammen kommt. Momentan hat man rund 440.000 Dollar gesammelt, welches von rund 12.000 Leuten zu Verfügung [weiterlesen…]

Emulation

Nintendo patentiert Emulator für andere Hardware

29. November 2014 PlayerOne 0

Ein von Nintendo eingereichtes Patent beschreibt einen Emulator, welcher unter anderem auf Inflight-Systemen im Flugzeug oder Mobiltelefonen laufen soll. Dabei ist Nintendo eigentlich dafür bekannt, dass man Nintendo-Spiele nur auf hauseigener Hardware haben möchte. Emulation auf anderen Systemen ist also nicht gerne gesehen. Das eingereichte Patent ist genau genommen die Aktualisierung eines etwas älteren Patents, daher ist die Idee wohl nicht ganz neu. Dennoch ist es interessant zu sehen, dass man auch bei Nintendo sich offenbar Gedanken darüber macht, die eigenen Spielen auf neuen Platformen anbieten zu können. Ob das etwas mit den eher schleppenden Verkäufen der eigenen Hardware zu tun hat bleibt dabei offen. Das Patent spricht direkt die Emulation von Titeln an und soll es möglichen, jene Titel auf anderer Hardware lauffähig zu machen, also auch ohne die [weiterlesen…]

Atari

Atari: Game Over – E.T. Doku ab sofort verfügbar

23. November 2014 PlayerOne 0

Die Dokumentation über eine der größten Videospielelegenden Atari: Game Over ist fertiggestellt und kann ab sofort angesehen werden. Die Dokumentation befasst sich mit der Suche nach den 1983 auf einer Müllkippe in New Mexio verscharrten unverkäuflichen Kopien des Videospiels E.T. – Der Außerirdische. Die Idee, nach den damals vergrabenen Kopien von E.T. – Der Außerirdische zu suchen nahm erst richtig fahrt auf, nachdem sich Microsoft engagierte und die Aktion unterstützte. Nachdem die bürokratischen Schranken überwunden waren und man alle Genehmigungen hatte um auf der Müllkippe nach den Videospiele graben zu dürfen, wurde man auch tatsächlich fündig. Damit war eines der größten Mysterien der Videospielgeschichte ihres Mythos beraubt. Einige der gefundenen Spiele und Verpackungen wurden in letzter Zeit bereits als Sammlerstücke über Ebay verkauft. Die bei der Suche nach dem Mythos [weiterlesen…]

Videogames

Ron Gilbert: Neues klassisches Adventure Thimbleweed Park

19. November 2014 PlayerOne 0

Welcome back to 1987: Unter diesem Motto wollen Ron Gilbert und Gary Winnick ein neues Adventure namens Thimbleweed Park veröffentlichen, welches stark an den ersten Teil von Maniac Mansion aus besagtem Jahr angelehnt ist. Ron Gilbert und Gary Winnick haben unter anderem bereits bei diversen LucasArts-Adventures wie The Secret of Monkey Island mitgewirkt. Beide waren auch maßgeblich am ersten Teil von Maniac Mansion beteiligt. Gary Winnick hat darüber hinaus auch an Spielen wie Zak McKracken, Loom und Indiana Jones and the Last Crusade mitgewirkt. Ihr neues Adventure, Thimbleweed Park, soll über Kickstarter finanziert werden. Wie bei solchen Finanzierungen über Kickstarter üblich erhält man je nach Höhe seiner Spende entsprechende Goodies bis hin zu einem Platz im Spiel. Dabei weisen die Entwickler explizit darauf hin, dass dieses Adventure ganz im klassischen [weiterlesen…]

Amiga

Amiga mittels Amiga Forever in Chrome emulieren

16. November 2014 PlayerOne 0

Der Softwarehersteller Cloanto, welcher durch seine Amiga Forever genannten Emulator-Packages sich einen gewissen Namen gemacht hat, bringt nun gemeinsam mit Google den Universal Amiga Emulator, oftmals auch nur UAE genannt, in den Browser Chrome. Dabei ist es egal ob Chrome auf Windows, Linux oder Mac OS X läuft. Im Webstore von Chrome kann man für nicht einmal einen Euro die Amiga Forever Essentials kaufen. Enthalten sind die lizensierten Kickstart-ROMs in den Versionen 1.2, 1.3 und 2.04. Damit kann man dann eigene Diskettenabbilder im ADF-Format in den Emulator laden und folglich somit Amiga-Klassiker zocken. Ob es nun der Weisheit letzter Schluß ist, einen Amiga im Browser emulieren zu können oder nicht – Es gibt durchaus auch komfortablere und schnellere Möglichkeiten die guten alten Amiga Games zu zocken. Bei Cloanto auf der [weiterlesen…]

Emulation

RetroN 5 kommt zu Weihnachten auch nach Europa

15. November 2014 PlayerOne 0

Nachdem sich nach dem großen Hype um die RetroN 5 erstmal Ernüchterung wegen zahlreicher Problemchen breit machte (wir berichteten), kommt die Konsole nun auch in Europa in den Handel. Kurz zusammengefasst, zeichnet sich die RetroN 5 Konsole dadurch aus, dass sie in der Lage ist, die originalen Cardridges von diversen verschiedenen Konsolen bzw. Systemen abzuspielen. Dazu zählen das Nintendo Entertainment System, das Super Nintendo, das japanische Famicom, der Game Boy, der Game Boy Color, der Game Boy Advance, der Sega Mega Drive und das Sega Master System. Zusätzlich kann man auch die originalen Controller der jeweiligen Systeme verwenden. Klingt soweit ganz nett, dennoch raten wir jedem, der darüber nachdenkt sich eine RetroN 5 anzuschaffen, sich mit den Kritiken anderen Käufer auseinander zu setzen, um vorab eventuelle Stoplersteine zu kennen. Bisher [weiterlesen…]

Videogames

Indiana Jones and the Fate of Atlantis Komplettlösung

14. November 2014 PlayerOne 0

Willkommen bei unserer Komplettlösung bzw. unserem Walkthrough zu Indiana Jones and the Fate of Atlantis (FoA). Nachdem bereits einige Komplettlösungen hier auf PlayerOne zu finden sind kommt nun mit dieser wieder eine weitere hinzu. Wie so oft in Spielen von LucasArts oder Lucasfilm Games, ist es auch bei Indiana Jones and the Fate of Atlantis so, dass es an vielen Stellen im Spiel mehrere Möglichkeiten gibt, um weiterzukommen bzw. das Spiel zu lösen. Bei diesem Spiel ist es sogar so, dass es offiziell drei verschiedene Wege gibt, welchen man folgen kann, um das Spiel zu beenden. Jeder dieser Wege legt dabei einen anderen Fokus. So gibt es den Team-Pfad, den Action-Pfad und den Denk-Pfad. Diese Lösung beschreibt einen Lösungsweg für den Team-Pfad. Und los geht’s… Einführung Nachdem man die Kopierschutzabfrage [weiterlesen…]

Atari

Erste Ladung ausgegrabene Atari Cartridges auf Ebay

8. November 2014 PlayerOne 0

Nachdem vor ein paar Monaten bei einer Ausgrabung auf einer Müllkippe in New Mexico zahlreiche dort verscharrte Atari Cartridges (unter anderem von E.T.) ausgebuddelt wurden (wir berichteten), tauchen nun die ersten dort ausgrabenen Cartridges auf Ebay auf. Viele sind dabei auch schon über die virtuelle Ladentheke gegangen und nicht mehr über die Ebay-Suche zu finden. Der Startpreis lag 50$, was man noch verschmerzen könnte. Aktuell noch laufende Auktionen haben aber bereits wesentlich höhere Summen erreicht. Mit dabei ist übrigens auch ein Zertifikat, welches bestätigen soll, dass das zum Verkauf stehende Stück auch wirklich in der Wüste von New Mexico ausgebuddelt wurde. Wer sich also ein Stück Atari-Geschichte von der Müllkippe sichern möchte sollte besser schnell zugreifen, da nicht sicher ist, wie viele der dort ausgebudelten Atari Cardridges und Verpackungen ihren [weiterlesen…]

Arcade

Über 900 Arcadegames kostenlos spielen

3. November 2014 PlayerOne 0

Das Internet Archive hat sich ja bereits vor einiger Zeit einen Namen in Sachen Archivierung von alten Videospielen gemacht (wir berichteten). Nun hat man beim Internet Archive nochmal eine ganze Schippe draufgelegt und bietet ab sofort über 900 Arcadegames kostenlos zum online spielen an. Das Ganze läuft dann über einen MAME Emulator, welcher im Browser läuft. Javascript MESS nennt sich diese Umsetzung von MAME. Installieren muss man also nichts, einfach die Seite besuchen, das gewünschte Spiel auswählen und schon kann losgezockt werden. Eine erstklassige Lösung für ein kleines Spielchen zwischendurch. Mit dabei sind nicht etwa nur irgendwie vermeintliche Spielhallen Klassiker, welche kein Mensch kennt, sondern durchaus auch diverse Kracher. Eine kleine Auswahl gefällig? Defender, Commando, Congo Bongo, Galaxian, Golden Axe, Joust, Lady Bug oder Marble Madness sollten dem ein oder [weiterlesen…]