Amiga: MorphOS auf G4-Macs

Seit 2007 unterstützt Apple die G4-Macs offiziell softwaretechnisch nicht mehr. Dennoch wird sicher noch der ein oder andere einen funktionstüchtigen G4-Mac zuhause haben. Handelt es sich bei dem Gerät dann noch um einen Mac Mini G4, einen eMac mit 1,25 oder 1,42 GHz, einen Cube, ein PowerMac G4, ein iBook G4 oder ein PowerBook G4 so lässt sich diesem Gerät nun dank der aktuellen Version 3.5.1 von MorphOS wieder neues Leben einhauchen. Auf den gerade genannten Computern ist es nämlich möglich, die neuste Version von MorphOS zu installieren. Damit ist Retrofeeling pur natürlich garantiert.

MorphOS ist per 68k-Emulation binärkompatibel zu Software, welche für AmigaOS geschrieben wurde. Hierbei werden sehr gute Leistungswerte erreicht, die sich auch im Vergleich mit konventionellen Emulatoren wie WinUAE sehen lassen können. Herunterladen kann man das Betriebsystem über den folgenden Link. Software für das Betriebssystem gibt es auch reichlich. Auf der gleichen Seite findet man auch alles weitere rund um das Betriebssystem. Der Haken an MorphOS ist, dass es sich dabei nicht um Software handelt, die frei verfügbar ist. Stattdessen wird man nach einer Zeitspanne von etwa einer halben Stunde nach Start des Systems aufgefordert, eine Lizenz für das Betriebssystem zu kaufen. Das ist abhängig vom verwendeten System nicht ganz billig und kostet je nach verwendeter Hardware um die 100 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen