Kultplayer Winamp wird eingestellt

Wer in den 90er Jahren schon MP3s hatte und auf der Suche nach einem guten MP3-Player war, kam an einem nicht vorbei: Winamp, it really whips the llama’s ass! Tja, leider hat sich das mit dem Lama wohl nun bald erledigt, denn wie nun bekannt wurde, will AOL den immer noch populären MP3 Player, der sich inzwischen zum Media Player gemausert hat, einstellen. Offiziell liest sich das wie folgt:

Winamp.com and associated web services will no longer be available past December 20, 2013. Additionally, Winamp Media players will no longer be available for download

Warum AOL? Tja, was vielen vielleicht entgangen sein mag, ist die Tatsache, dass Nullsoft schon Ende der 90er Jahre von AOL gekauft wurde und AOL somit nun den Daumen über Winamp senken kann, wann immer es ihnen bliebt und wie jüngst geschehen. Weitere Details, warum man sich für eine Einstellung des Media Players entschieden hat wurde -zumindest bislang- nicht bekannt. Eventuell kommt da ja aber noch was nach. Schade drum wäre es alle mal, so hat der Media Player immernoch diverse Fans und findet sich auch auf diversen anderen Systemen abseits von Windows wieder.

Wie immer bei solchen Entscheidungen gab es gleich einen Sturm der Entrüstung von Winamp-Liebhabern. Ein paar davon haben sich auch gleich daran gemacht und eine Petition zur Weiterführung von Winamp gestartet. Der Titel der Petition sagt auch schon alles über das Vorhaben aus: „AOL: Keep Winamp alive or let it go open source“.

Wahrscheinlich wäre letzteres die bessere Entscheidung für den Player, da er dann als Open Source Projekt weiterentwickelt und gepflegt werden kann. Wer ein Interesse daran hat, dass Winamp weiter existiert, sollte also diese Petition zeichnen. Mittlerweile hat die Petition auch schon über 4000 Unterzeichner gefunden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen