Elite Dangerous – Neues Elite durch Crowdfounding

Einer der populärsten Spieletitel der 8-bit Ära war für viele sicherlich Elite von David Braben und Ian Bell. Das Spiel erschien am 20. September 1984 und wurde im Laufe der Jahre vom Heimcomputer BBC Micro auf diverse weitere Systeme wie den Commodore 64 oder den PC portiert. Die Nachfolger unter den Titeln Frontier und First Encounters boten zwar interessante Weiterentwicklungen, konnten aber in kommerzieller Hinsicht an den Erfolg des ersten Spieles nicht anknüpfen. Das Spiel Elite Dangerous, so lautet momentan noch der Projektname, soll nun mittels Crowdfounding über Kickstarter finanziert werden. Dafür sind laut der Projektseite mindestens £1,250,000 nötig. Die Aktion das Geld zu sammeln läuft noch bis Anfang Januar. Neben den bei Elite altbekannten Elementen wie der frei erkundbaren riesigen Welt soll bei Elite Dangerous auch viel Wert auf den Multiplayermodus gelegt werden. Alle weiteren Details zum Projekt können auf der Projektseite nachgelesen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen