AVM Fritz!Box 7330 nun erhältlich

Die vom Berliner Netzwerkausrüster AVM bereits auf der CeBIT vorgestellte „kleine“ Fritz!Box 7330 ist laut Mitteilung ab sofort erhältlich. Das Gerät ist auch bereits bei diversen Onlinehändlern gelistet. Der Preis liegt bei um die 140 Euro.

Ebenso wie die „große“ Fritz!Box 7390 verfügt die 7330 um ein integriertes ADSL/ADSL2+ Modem und connected über die lokalen LAN Ports Computer mit bis zu einem Gigabit. Dabei bietet die 7330 eine Gbit- und eine 100Mbit-Schnittstelle. Nebenbei kann die Fritz!Box 7330 auch als WLAN Access Point fungieren und bietet über das 2,4-GHz Band nach dem IEEE 802.11 Standard bis zu 300 MBit/s Durchsatz. Ebenso wie bei der 7390, kann auch diese Fritz!Box als DECT-Basisstation fungieren und bis zu 6 Handgeräte bedienen. Dazu kommen noch zwei USB 2.0 Schnittstellen, über welche man Festplatten, USB-Sticks, Drucker oder UMTS-Sticks anschließen kann. Zudem wird bereits IPv6 unterstützt.

Die Unterschiede zur „großen“ Fritz!Box 7390 liegen hauptsächlich im fehlen einer Dualband-tauglichen WLAN-Basisstation, eines Anschlusses für ISDN-Geräte, 3 Gigabit LAN-Ports (die 7330 hat nur einen, die 7390 hat vier) sowie den 512 MB internen Speicher, der für das sharen von Dateien verwendet werden kann.

Während die Fritz!Box 7330 aktuell für um die 140 Euro zu haben ist, liegt die Fritz!Box 7390 bei etwa 200 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen