Sechs Monate unterwegs mit Malte Spitz

Malte Spitz ist Mitglied im Bundesvorstand der Grünen und seinen Mobilfunkbetreiber T-Mobile erfolgreich verklagt um so die Herausgabe der über ihn gespeicherten Vorratsdaten zu erreichen. Das war im Sommer vor zwei Jahren. Die Daten wurde nun mit Hilfe eines Unternehmens visualisiert und in eine interaktive Karte gebettet. Die Karte stellt die mobilen Vorratsdaten von Malte Spitz aus den Monaten August 2009 bis Februar 2010 dar. Dabei kann man dank der Karte neben den ein- und ausgehenden Telefonaten und Kurzmitteilungen auch die Dauer der Internetverbindung sowie die Standortdaten auf die genaue Uhrzeit zugeschnitten ansehen. Sehr interessant dank dem eingebauten Player, welche genau zeigt, wohin sich Malte Spitz an welchem Tag bewegt hat, wann er telefoniert hat und so weiter. Man kann den Daten nicht entnehmen, wer angerufen wurde, dies steht den Behörden normaler weise allerdings zur Verfügung. Dass Malte Spitz diese Daten nicht veröffentlicht ist denke ich nachvollziehbar. Wer möchte schon, dass jemand seine Handynummer ins Internet stellt und man dann von diversen Scherzkeksen angerufen wird. Ansehen kann man sich die Karte auf Zeit Online über diesen Link. Auf der Seite dann unten links auf den ‚Play‘ Button drücken und schon geht’s los. Welcome to 1984.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen