Sid Meier’s Fünfte: Civilization

Fast 20 Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils von Civilization im Jahre 1991 soll im September diesen Jahres der fünfte Teil des rundenorientierten Eroberungsspiels in den Regalen stehen. Auch im Laufe der Jahre seit dem Erscheinen des ersten Teils, hat sich nichts Grundlegendes am Spielprinzip von Civilization geändert. Nach wie vor muss sich der Spieler für ein Volk entscheiden und als dessen Herrscher gegen andere aufstrebende Nationen bestehen. Dabei stehen dem Spieler sowohl diplomatische als auch militärische Mittel zur Verfügung.

Bereits im September dieses Jahr will der Publisher 2K Games den fünften Teil der Civilization Reihe veröffentlichen. Dabei wird auf alte Regeln gesetzt und wer viel grundsätzlich neues erwartet hat, wird eher enttäuscht sein. Evolution statt Revolution. Die größten Neuerung hat Zweifels ohne die Grafik des Titels erfahren.

Andere Änderungen gegenüber den Vorgängerversionen, welche bereits auf diversen Messen und Konferenzen kommuniziert wurden, betreffen unter anderem die Einteilung im Spiel zu beherrschenden Welt. Einzelne Felder jener Spielwelt werden nun nicht mehr in rechteckige Felder unterteilt, sondern in Sechsecke. Dies bietet folglich Einheiten mehr Bewegungsoptionen. Auch neu ist, dass man auf einem Feld nur noch einen Trupp abstellen kann und nicht wie bisher eine nicht begrenzte Anzahl. Statt also immer wieder gegen einen neuen Trupp, der auf dem gleichen Feld steht anzurennen, sind hier wirkliche Änderungen im Gameplay zu erwarten. Neu ist auch, dass nun Truppen, welche auf benachbarten Feldern stehen im Kampf unterstützend eingreifen. Auch wurden die Diplomatiemöglichkeiten überarbeitet und bieten dem Spieler nun mehr Optionen.

Wie auch schon in den vorherigen Varianten des Spiels wird es auch im fünften Teil wieder Erfahrungsstufen für Einheiten geben. Je nach Erfahrenheit der einzelnen Einheiten können diese auch wieder Spezialfähigkeiten erlangen.

Mehr Informationen zum Spiel findet man auf der offiziellen Homepage von Civilization 5.

1 Kommentar

  1. Hört sich doch eigentlich ganz interessant an. Bis heute hat die Serie nichts von ihrem Charme verloren. Der liebe Sid weiß halt, wie’s funktioniert.

Kommentar verfassen