Qix++ nun über Xbox Live Arcade verfügbar

Taito hat seinen Spielhallenklassiker Qix aufgepeppt und unter dem Namen Qix++ auf Xbox Live Arcade veröffentlicht. Das Spiel kann dort seit letzter Woche für 800 Microsoft Points herunterladen werden. Das Spiel bietet 2 Episoden mit jeweils 8 Levels. Darüber hinaus bietet Qix++ auch einen Multiplayer-Modus bei dem man sowohl lokal als auch über Xbox Live gegen Mitspieler antreten kann.

Ursprünglich ist Qix von der Taito Corporation bereits im Jahr 1981 veröffentlicht worden. Aufgrund der recht hohen Popularität des Spiels gibt es auch diverse Umsetzungen für andere Systeme sowie noch viel mehr Clones. Das Spiel wurde unter anderem auf den Nintendo Game Boy, den Commodore 64, den Atari Lynx und das Nintendo Entertainment System portiert.

Ziel von Qix++ ist es, mindestens 75 Prozent des Spielfeldes für sich zu beanspruchen. Zu Beginn ist das Spielfeld noch leer und man kann damit beginnen Teile des Spielfeldes für sich zu okkupieren. Der Spieler muss dazu Linien durch das Spielfeld ziehen um so die vom Rest des Spielfeldes abgetreten Teile für sich beanspruchen zu können. Dabei darf man sich allerdings nicht von den intergalaktischen Kreaturen erwischen lassen, welche in jedem Spielfeld ihr Unwesen treiben. Das Spielprinzip hat man eigentlich relativ schnell verstanden, auch wenn man die Urversion von Qix noch nicht gespielt hat.

Die neue Grafik von Qix++ wurde gegenüber dem Original kräftig aufpoliert und erfüllt ihren Zweck, nicht mehr nicht weniger. Allerdings darf man von einem Spiel wie Qix auch keine grafischen Wunder erwarten, da sich dies mit dem Spielprinzip eigentlich nicht vereinbaren lässt. Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, nach jedem absolvierten Level bis zu maximal drei Skill-Punkte zu vergeben um damit zum Beispiel schneller Linien ziehen zu können oder das Glück auf seiner Seite zu wissen. Die Punkte bekommt man je nach dem wie viel Prozent von Spielfeld man für sich beanspruchen konnte. Auch der Sound wurde aufpoliert und bietet nun eine ziemlich Bass lastige Hintergrundmusik, die aber auch nach einer Zeit noch nicht zu nerven beginnt.

Leider ist das Spiel viel zu kurz geraten und die 16 Level sind nach kurzen üben und nachdem man sich an die Steuerung gewöhnt hat von einem durchschnittlichen Spieler in einen starken halben Stunden problemlos durchzuspielen. Für jemanden, dem das nichts ausmacht oder es eher auf den Multiplayer angesehen hat ist das zwar nicht weiter schlimm, für alle anderen aber eine wirkliche Spielspaßbremse.

Für 800 Microsoft-Point kann man das etwa 60 Megabyte große Spiel herunterladen. Add-ons gibt es momentan noch nicht, allerdings wäre mehr Singleplayer Level zumindest als Add-on wünschenswert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen