Mitarbeiter von Sega gehen besser nicht in den Urlaub

…sonst könnte es wohl schnell passieren, dass auch mit ihrem Arbeitsplatz gleiches geschieht wie es bei Jen, einer Mitarbeiterin von Sega of America der Fall war. Jen war zwei Wochen im Urlaub und als sie wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehrte, war dieser mit zerknüllten Zeitschriften überhäuft. Gute Leistung eigentlich von den Kollegen, da waren sicher einige Zeitung dafür nötig um die ganze Ecke von Jen damit zu füllen. By the way… Großraumbüros sucken. Fraglich wo man so viele Zeitschriften her bekommt. Immerhin wurde ihr auch noch liebe Grüße zu ihrer Rückkehr da gelassen. Wahrscheinlich war sie aber erst mal drei Tage damit beschäftigt ihren Arbeitsplatz von den Unmengen an Zeitschriften zu befreien. (via)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen