Rechtsstreit um Duke Nukem Forever

Die Legende um “Duke Nukem Forever” scheint einfach kein Ende nehmen zu wollen. Jetzt hat der in New York ansässige Spielepublisher Take-Two Klage gegen Apogee Software wegen der Verletzung von Verträgen eingereicht. Warum gegen Apogee Software? Ganz einfach, weil 3D Realms eine Tochterfirma von Apogee ist. Von denen, also ich meine Apogee, hat man in den letzten Jahren aber nicht wirklich viel gehört oder erinnert sich noch jemand an Spiele wie “Rise of the Triad”, “Wacky Wheels”, “Commander Keen” oder “Death Rally”? Take-Two besitzt die Rechte an der Veröffentlichung von “Duke Nukem Forever”, welches bereits seit 1997 bei 3D Realms in der Entwicklung ist. Vorgeworfen wird Apogee, dass der Fertigstellungstermin von “Duke Nukem Forever”  immer wieder hinausgezögert und versichert worden wäre, dass man noch daran arbeiten würde. Take-Two soll eine Vereinbarung mit Apogee haben, die im Jahr 2000 geschlossen wurde und beinhaltet, dass Take-Two 12 Millionen Dollar in die Entwicklung von “Duke Nukem Forever” investiert. Es bleibt also nach wie vor spannend. Eventuell vergibt der Publisher Take-Two den Auftrag zu Entwicklung von “Duke Nukem Forever” doch noch an eine andere Spieleschmiede. Mal abwarten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen