King’s Quest II: Romancing the Stones

Vor einigen Tagen wurde eine neue Version des King’s Quest II Remakes “Romancing the Stones” vom Entwickler AGD Interactive Studios veröffentlicht. In der neuen Version 3.0 wurden unter anderem die Hintergrundgrafiken des Spiels komplett überarbeitet und die Geschichte des Spiels wird nun von mit Hilfe der Sprachausgabe wie man es schon von King’s Quest IV und V kennt erzählt.

Übrigens unterscheidet sich der Titel des Spiels vom Originalspiel von Sierra aus dem Jahre 1985. Der Titel damals lautete “Romancing the Throne”. Warum der Titel modifiziert wurde lässt sich den FAQs der offizielle Seite entnehmen.

Aside from bringing it closer to the film from which the original title was derived, the new title more accurately reflects the revamped plot.

Neben dem Namen wurden im Remake auch weitere Modifizierungen am Spielablauf vorgenommen, so dass es doch einige Unterschiede zum Original aus dem Jahre 1985 gibt. So wurden zum Beispiel teile der Landschaft geändert und ganze neue Teile vom so genannten Land von Kolyma hinzugefügt die es zu erkunden gilt. Auch die Storyline des Spiels wurde geändert und verfügt nun über weitere Puzzle, Charaktere und Erzählstränge.

“King’s Quest II: Romancing the Throne” ist die Fortsetzung von “Quest for the Crown” und wurde im Original von Roberta Williams designt. Im Spiel geht es wie schon im ersten Teil um Graham, der nun König von Daventry ist und begleitet ihn auf seiner Reise durch das Land von Kolyma. Graham’s Aufgabe ist es, die schöne Valanice aus ihrem Gefängnis zu befreien und sie zur Königin zu machen. “King’s Quest II: Romancing the Throne” wurde mit Hilfe von Sierra On-Line’s AGI Engine erstellt und verfügte über die gleichen 16-farbigen CGA Grafiken und Text Parser, wie schon sein Vorgänger. Wegen dem kommerziellen Flop des originalen Remakes von Sierra von King’s Quest I wurde nie geplant auch vom zweiten Teil ein offizielles Remake zu erstellen.

Die Version 1.0 des Remakes von AGD Interactive Studios ist bereits am 3. Dezember 2002 erschienen und hat über die Versionen hinweg zahlreiche Verbesserungen erfahren. Bis jetzt wurde das Spiel insgesamt etwas weniger als 500.000 Mal heruntergeladen. Die aktuelle Version 3.0 ist mit 321 MB zwar nicht gerade klein, aber es lohnt sich allemal das Spiel herunterzuladen, zumal es nebenbei auch kostenlos ist. Die Hardwareanforderungen sind für heute Verhältnisse äußerst gering, so dass das Spiel auf jeden halbwegs aktuellen PC problemlos laufen sollte. Herunterladen kann man das Spiel auf der offiziellen Website der AGD Interactive Studios.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen