Commodore 64 Tune up für den PC

Inzwischen bietet die Website CommodoreGaming, die eigentlich für den Vertrieb von High-End Gaming PCs bekannt ist seine ATX PC-Gehäuse auch einzeln an ohne gleich einen kompletten PC erwerben zu müssen. Neben diversen austauschbaren Gehäuseaufsätzen, so genannten “C=Kins” die im Stil aktueller Spielehighlights,Kunst, Graffitis oder Landschaften gehalten sind kann man auch ein PC-Gehäuse erwerben, das dem originalen Design des Commodore 64 aus den achtziger Jahren nachempfunden ist.

Eigentlich war der Commodore 64 das genaue Gegenteil heutiger High-End-Systeme. Während heute immer detailliertere Grafiken und neue Features ständig neue Hardware erforderlich machen, so fand beim C64 eine eher gegenteilige Entwicklung statt. Man versuchte aus der gleichbleibenden Hardware des C64 und dessen beschränkten Ressourcen über die Jahre hinweg immer mehr herauszuholen, anstatt sich dem Hardware-Overkill hinzugeben. Ständig neue und bessere Spiele für eine über Jahre hinweg gleichbleibende Hardwareplattform sind heute schier undenklich.

Mit diesem dem C64 nachempfundenen Gehäuse kommt wahres C64-Retro-Feeling auf und jeder den PC sieht, wird unweigerlich sofort an den Brotkasten aus den achtziger Jahren erinnert. Allerdings ist die Anschaffung eines solchen “C=Kin” Gehäuses nicht gerade ein Schnäppchen. Der Käufer muss für den Commdore 64 Charme der achtziger Jahre um die 250 € auf den Tisch legen. Wohl gemerkt nur für das Gehäuse. Ein Gehäuse mit Inhalt bekommt man bei CommodoreGaming ab ca. 1000 €.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen