Windows 3.11 wird eingestellt

Was für viele auf den ersten Blick wie ein schlechter Scherz klingt ist doch Realität. Microsoft wird zum ersten November 2008 das Betriebssystem Windows for Workgroups 3.11 endgültig vom Markt nehmen. Davon betroffen ist allerdings nur der Markt für Hersteller von Embedded Systemen. Diesen ist bis November noch möglich das zugegeben etwas in die Jahre geratene Betriebsystem aus den frühen 90iger Jahren zu lizenzieren. Für Endkunden ist Windows 3.11 bereits seit langem nicht mehr im Einzelhandel erhältlich. Nichts desto trotz scheint es aber immer noch Hersteller zu geben die bei ihren Embedded Lösungen auf Windows 3.11 setzen. Dies kann vor allem in Systemen mit geringer Rechenleistung wie zum Beispiel Registrierkassen der Fall sein. Immerhin verfügt das Betriebsystem trotz seinen Alters schon über diverse Netzwerkfähigkeiten. Für Spieler war Windows 3.11 immer eine Sache für sich. Es gab nicht wirklich viele Spiele die damals zwingend Windows als Grundlage benötigten. Zwar gab es einige wie Sim Tower und Civilization, allerdings war dies nicht die Regel. Daher war oftmals DOS das Maß der Dinge für Spiele. Diess änderte sich mit der Einführung von Windows 95.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen